Region

Der Nordschwarzwald

Die Region Nördlicher Schwarzwald ist aufgrund seiner Vielfalt bei den Touristen sehr beliebt. Zahlreiche bekannte Gemeinden und Städte des Schwarzwaldes liegen hier, wie zum Beispiel Baden-Baden, Calw, Pforzheim und Freudenstadt.

Der Nordschwarzwald ist hervorragend für einen Urlaub im Winter geeignet, denn hier finden Sie zahlreiche hübsche kleine Skigebiete. In Baiersbronn können Sie beispielsweise die Skilifte Talblick, Ruhestein und Zuflucht nutzen und es gibt zusätzlich auch einen tollen Snowboard Funpark. In Freudenstadt wartet der Skilift Stokinger mit 630 Metern Abfahrt auf die Skifahrer und Snowboarder. Freudenstadt kann zudem die Skilangläufer mit 2,5 Kilometern Rundloipe erfreuen, die durch die verträumte Winterlandschaft führen. Natürlich können Sie in den meisten Orten auch rodeln gehen oder an einer Winterwanderung teilnehmen. Wer es gerne etwas märchenhafter hätte, dem werden örtlich auch romantische Pferdeschlittenfahrten angeboten.

Auch Wanderer kommen in dem Nordschwarzwald natürlich nicht zu kurz. In der Nähe von Pforzheim beginnt unter anderem der berühmte Fernwanderweg „Westweg“, der auf seiner Strecke von 285 Kilometern bis ins schweizerische Basel führt. Zahlreiche Orte in der Region sind explizit als Wanderorte ausgezeichnet, unter anderem das moderne Baiersbronn, das mit romantischen Wanderhütten zu begeistern weiß, Freudenstadt, Calw und Pforzheim. Auch einige spannende Themenwanderwege stehen für Sie zur Verfügung.

Der Mummelsee

An der Schwarzwaldhochstraße zwischen Ruhestein und Unterstmatt liegt der sagenumwobene Mummelsee, genau am Fuße der 1164 m hohen Hornisgrinde. Mit seinen 800 Metern Umfang ist der Mummelsee der größte, mit 17 m Tiefe der tiefste und mit 1036 m Höhenlage der höchste der sieben Karseen im Schwarzwald.

Eine alte Sage erzählt, dass früher Nixen und Zwerge sowie ein König im Mummelsee gehaust haben. In Vollmondnächten sollen die Nixen zum Deckerhof nach Seebach gekommen sein, um dort mit den Bewohnern Handarbeiten zu verrichten, zu singen und Gedichte zu erzählen.
Sogar heute noch kommen die Nixen bei den Dorfabenden zu Besuch. Aber natürlich nur in Begleitung ihres strengen Vaters, dem Mummelseekönig.
Der See ist ein ein beliebtes Ausflugsziel unter den Urlaubern, sowie auch unter den Einwohnern. Es gibt unmittelbar am See Parkplätze die Sie nutzen können um danach einen entspannten Spaziergang rund um den See zu machen. Zusätzlich gibt es einen Aufstieg zum im Mai 2005 wiedereröffneten Hornisgrindeturm.